Hier wollen wir Ihnen wichtige Tips zur Outdoor-Sport-Bekleidung geben

Outdoor-Sport macht bei jedem Wetter Spaß -

vorausgesetzt, man hat die richtige Bekleidung!

 

Wenn es regnet oder schneit, dann gilt der alte Spruch: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Bekleidung."

 

Wir wollen Ihnen hier ein paar Tips geben, wie sie auch bei widrigen Wetterbedingungen Spaß am Outdoor-Sport haben werden:

 

- das Zwiebel-Prinzip:

mehrere Schichten aus atmungsaktiven Synthetikmaterial über einander, angefangen bei der Unterwäsche

und endet bei der obersten Schicht.

Am besten wind- und wasserdicht.

Baumwolle ist im Outdoorsport eher ungeeignet, da sie die Feuchtigkeit nicht abgibt und man dadurch schnell auskühlen kann.

 

- besser zu warm:

Ausziehen kann man immer noch...sagen wir immer. Vor dem Training sollte man so gekleidet sein, das man im Ruhezustand nicht friert. Beim Dehnen kühlt der Körper wieder ab, dann kann man die vorher ausgezogenen Stücke wieder anziehen und der Open Windows Effekt hat keine Chance.

Oder man bringt für die Abendstunden eine Jacke mit, die man später anziehen kann.

Frieren ist immer schlecht.

 

- der passende Schuh:

da es in Punkto Schuhen sehr unterschiedliche Modelle und Meinungen gibt, muss man selber ausprobieren, was einem am besten liegt. Einige trainieren mit ganz normalen Turnschuhen, andere in Barfußschuhen. Nur zu steif und zu klein sollte der Schuh auf keinen Fall sein.

 

 

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie einfach an unter:

02405-480774

(Mo.-Fr. ab 14 Uhr. Sa.+So. ab 10 Uhr)

 

10 % Treuebonus ab dem 3. Kurs und Familienrabatt ab dem 3. Teilnehmer im gleichen Kurs.

Unser Kooperationspartner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schrader